Der Teletext im Ersten

Nutzen Sie bitte zur bestmöglichen Audio-Ausgabe die Screenreader-optimierte Version unseres ARD-Textes.

Bei dieser Bildschirmgröße können wir den klassischen ARD Text nicht anzeigen.
Wir empfehlen Ihnen daher die Mobilversion von ARD Text.

Zur Mobilversion

      Nachrichten Wirtschaft 
Rubel-Schwäche trifft Henkel           
                                       
Der Konsumgüterkonzern Henkel muss we- 
gen des Verfalls des russischen Rubels 
empfindliche Umsatzeinbußen hinnehmen. 
Bei seinen Gewinnzielen sieht sich das 
Dax-Unternehmen aber auf Kurs. "Von den
600 Millionen Euro, die wir in den ers-
ten neun Monaten durch die negativen   
Wechselkurseffekte an Umsatz verloren  
haben, kommt ein maßgeblicher Anteil   
aus der Abwertung des Rubels", so der  
Vorstandschef der "Rheinischen Post".  
                                       
Russland sei derzeit der viertgrößte   
Markt für die Düsseldorfer, die Erlöse 
erreichten dort jährlich rund 1,1 Mil- 
liarden Euro.                          
BayernLB verklagt Ecclestone....... 136

Unterseite

1/1
1 2 3 Rot
4 5 6 Grün
7 8 9 Gelb
0 Blau