Der Teletext im Ersten

Nutzen Sie bitte zur bestmöglichen Audio-Ausgabe die textbasierte Mobilversion unseres ARD-Textes.

Bei dieser Bildschirmgröße können wir den klassischen ARD Text nicht anzeigen.
Wir empfehlen Ihnen daher die Mobilversion von ARD Text.

PS. Am besten dann gleich ein Lesezeichen für die Mobilversion setzen - dann geht's beim nächsten Mal schneller.

Zur Mobilversion

         Kultur: Nachrichten 
Trojanow erhält Heinrich-Böll-Preis    
                                       
Der diesjährige Heinrich-Böll-Preis der
Stadt Köln geht an den Schriftsteller  
Ilija Trojanow. Kaum ein anderer Autor 
setze das politische Engagement Bölls  
so konsequent und literarisch ambitio- 
niert fort, erklärte die Jury.         
                                       
Trojanow, der heute in Wien wohnt, wur-
de 1965 in Bulgarien geboren und floh  
1971 mit seiner Familie nach Deutsch-  
land. Er wuchs in Kenia auf, lebte spä-
ter auch in Indien und Südafrika. In   
seinem ersten Roman "Die Welt ist groß 
und Rettung lauert überall" verarbeite-
te Trojanow die Erfahrungen seiner Fa- 
milie als politische Flüchtlinge.      
Regisseur Serebrennikow wehr sich.. 405
Lorem ipsum dolor sit amet

Unterseite

1/1
1 2 3 Rot
4 5 6 Grün
7 8 9 Gelb
0 Blau