Der Teletext im Ersten

Nutzen Sie bitte zur bestmöglichen Audio-Ausgabe die textbasierte Mobilversion unseres ARD-Textes.

Bei dieser Bildschirmgröße können wir den klassischen ARD Text nicht anzeigen.
Wir empfehlen Ihnen daher die Mobilversion von ARD Text.

PS. Am besten dann gleich ein Lesezeichen für die Mobilversion setzen - dann geht's beim nächsten Mal schneller.

Zur Mobilversion

          Nachrichten Medien 
Toter Journalist in Mexiko gefunden    
                                       
In Mexiko ist erneut ein Journalist er-
mordet worden. Der Fotograf Ruben Espi-
nosa wurde gemeinsam mit vier weiteren 
Toten in Mexiko-Stadt gefunden, wie die
mexikanische Zeitung "Vanguardia" be-  
richtete. Espinosa, der für eine Agen- 
tur und eine Zeitschrift arbeitete,    
hatte demnach vor wenigen Tagen gesagt,
er fühle sich bedroht und verfolgt.    
                                       
Mexiko ist eines der gefährlichsten    
Länder weltweit für Medienschaffende.  
Laut "Reporter ohne Grenzen" wurden    
seit 2000 mehr als 80 von ihnen wegen  
ihrer Arbeit ermordet. Weitere wurden  
entführt oder sind verschwunden.       
"Loriot-Sofa" ist jetzt Geschichte. 423
Lorem ipsum dolor sit amet

Unterseite

1/1
1 2 3 Rot
4 5 6 Grün
7 8 9 Gelb
0 Blau