Der Teletext im Ersten

Nutzen Sie bitte zur bestmöglichen Audio-Ausgabe die textbasierte Mobilversion unseres ARD-Textes.

Bei dieser Bildschirmgröße können wir den klassischen ARD Text nicht anzeigen.
Wir empfehlen Ihnen daher die Mobilversion von ARD Text.

PS. Am besten dann gleich ein Lesezeichen für die Mobilversion setzen - dann geht's beim nächsten Mal schneller.

Zur Mobilversion

          Nachrichten Medien 
MDR legt Bilanz zu KiKa-Skandal vor    
                                       
Nach vier Jahren Aufklärungsarbeit hat 
der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) den  
Betrugsskandal beim ARD/ZDF-Kinderkanal
abgeschlossen. MDR-Intendantin Karola  
Wille sagte in ihrem Abschlussbericht  
auf der Sitzung des Rundfunkrates in   
Leipzig, der Gesamtschaden habe bei 10 
Millionen Euro gelegen. Davon habe man 
bislang 2,3 Millionen als Schadenersatz
zurückholen können. Sie hoffe, dass die
Zahl noch größer werde, fügte Wille an.
                                       
Ein spielsüchtiger einstiger KiKA-Mana-
ger hatte über Scheinrechnungen Millio-
nen Euro abgezweigt und verzockt. Er   
wurde zu einer Haftstrafe verurteilt.  
Ramelow fordert Debatte zu Qualität 424
Lorem ipsum dolor sit amet

Unterseite

1/1
1 2 3 Rot
4 5 6 Grün
7 8 9 Gelb
0 Blau