Der Teletext im Ersten

Nutzen Sie bitte zur bestmöglichen Audio-Ausgabe die textbasierte Mobilversion unseres ARD-Textes.

Bei dieser Bildschirmgröße können wir den klassischen ARD Text nicht anzeigen.
Wir empfehlen Ihnen daher die Mobilversion von ARD Text.

PS. Am besten dann gleich ein Lesezeichen für die Mobilversion setzen - dann geht's beim nächsten Mal schneller.

Zur Mobilversion

         Medien: Nachrichten 
Regel zur Herkunftsnennung geändert    
                                       
Nach langen Diskussionen hat der Deut- 
sche Presserat die Richtlinie zur Nen- 
nung der Herkunft von Straftätern nun  
doch überarbeitet. Einen entsprechenden
Beschluss fasste das Presseratsplenum. 
Die Richtlinie 12.1 stand regelmäßig in
der Kritik. "Wir haben sie nun neu for-
muliert, ohne die Substanz zu verän-   
dern", sagte Presseratssprecher Protze.
                                       
Die Zugehörigkeit soll in der Regel    
nicht erwähnt werden, es sei denn, es  
bestehe ein begründetes öffentliches   
Interesse. Die Formulierung, es müsse  
ein "begründeter Sachbezug" zur Straf- 
tat bestehen, findet sich nicht mehr.  
Wortlaut der neuen Richtlinie 12.1. 428
Lorem ipsum dolor sit amet

Unterseite

1/1
1 2 3 Rot
4 5 6 Grün
7 8 9 Gelb
0 Blau