Der Teletext im Ersten

Nutzen Sie bitte zur bestmöglichen Audio-Ausgabe die textbasierte Mobilversion unseres ARD-Textes.

Bei dieser Bildschirmgröße können wir den klassischen ARD Text nicht anzeigen.
Wir empfehlen Ihnen daher die Mobilversion von ARD Text.

PS. Am besten dann gleich ein Lesezeichen für die Mobilversion setzen - dann geht's beim nächsten Mal schneller.

Zur Mobilversion

       Ratgeber: Nachrichten 
Altersvorsorge keine Werbungskosten    
                                       
Die steuerliche Behandlung von Ausgaben
für die Altersvorsorge verstößt nicht  
gegen das Grundgesetz. Verfassungsbe-  
schwerden hatten in Karlsruhe keinen   
Erfolg. Die Kläger fanden es ungerecht,
dass der Posten beim Finanzamt nur als 
Sonderausgaben und nicht als Werbungs- 
kosten abgesetzt werden kann. Das ist  
im Ergebnis ungünstiger.               
(AZ: 2BvR 290/10 und 2 BvR 323/10)     
                                       
Hintergrund ist die seit 2005 laufende 
Umstellung auf eine Besteuerung der    
Renteneinkünfte. In der Übergangszeit  
bis 2025 seien Ungleichbehandlungen    
hinnehmbar, erklärten die Richter.     
Kein Unterhalt bei Versorgungsehe.. 516
Lorem ipsum dolor sit amet

Unterseite

1/1
1 2 3 Rot
4 5 6 Grün
7 8 9 Gelb
0 Blau