Der Teletext im Ersten

Nutzen Sie bitte zur bestmöglichen Audio-Ausgabe die textbasierte Mobilversion unseres ARD-Textes.

Bei dieser Bildschirmgröße können wir den klassischen ARD Text nicht anzeigen.
Wir empfehlen Ihnen daher die Mobilversion von ARD Text.

PS. Am besten dann gleich ein Lesezeichen für die Mobilversion setzen - dann geht's beim nächsten Mal schneller.

Zur Mobilversion

        Nachrichten Ratgeber 
Schutz bei künstlicher Befruchtung     
                                       
Künstlich befruchtete Frauen stehen ab 
dem Einsetzen der Eizelle unter Kündi- 
gungsschutz. Der gesetzliche Kündi-    
gungsschutz greife nicht erst mit dem  
Einnisten der befruchteten Eizelle in  
die Gebärmutter der Frau, so das Bun-  
desarbeitsgericht. Erst wenn klar ist, 
dass es nicht zu einer Schwangerschaft 
gekommen ist, könne die Frau sich nicht
auf den Kündigungsschutz berufen.      
                                       
Werde eine Kündigung wegen des Vorha-  
bens einer künstlichen Befruchtung aus-
gesprochen, stelle dies zudem eine un- 
zulässige Diskriminierung wegen des    
Geschlechts dar. (AZ: 2 AZR 237/14)    
Ratgeber: Neu im März ............. 520
Lorem ipsum dolor sit amet

Unterseite

1/1
1 2 3 Rot
4 5 6 Grün
7 8 9 Gelb
0 Blau