Der Teletext im Ersten

Nutzen Sie bitte zur bestmöglichen Audio-Ausgabe die textbasierte Mobilversion unseres ARD-Textes.

Bei dieser Bildschirmgröße können wir den klassischen ARD Text nicht anzeigen.
Wir empfehlen Ihnen daher die Mobilversion von ARD Text.

PS. Am besten dann gleich ein Lesezeichen für die Mobilversion setzen - dann geht's beim nächsten Mal schneller.

Zur Mobilversion

  Wissen+Umwelt: Nachrichten 
Great Barrier Reef: Korallensterben    
                                       
Eine schwere Bleiche hat nach Angaben  
von Wissenschaftlern zum Absterben von 
mehr als einem Drittel des Korallenbe- 
stands in nördlichen und zentralen Tei-
len des Great Barrier Reef geführt.    
                                       
Forscher hätten erkannt, dass 35 Pro-  
zent der Korallen in diesen Abschnitten
des 2300 Kilometer großen Riffs vor der
Ostküste Australiens entweder tot seien
oder sich im Sterbeprozess befänden,   
hieß es. Laut Experten wird die Bleiche
durch globale Erwärmung und das Wetter-
phänomen "El Nino" verursacht. Heißes  
Wasser führt dazu, dass Korallen weiß  
und anfällig für Krankheiten werden.   
Artenvielfalt dank Felsbrocken..... 553
Lorem ipsum dolor sit amet

Unterseite

1/1
1 2 3 Rot
4 5 6 Grün
7 8 9 Gelb
0 Blau