Der Teletext im Ersten

Nutzen Sie bitte zur bestmöglichen Audio-Ausgabe die textbasierte Mobilversion unseres ARD-Textes.

Bei dieser Bildschirmgröße können wir den klassischen ARD Text nicht anzeigen.
Wir empfehlen Ihnen daher die Mobilversion von ARD Text.

PS. Am besten dann gleich ein Lesezeichen für die Mobilversion setzen - dann geht's beim nächsten Mal schneller.

Zur Mobilversion

     Multimedia: Nachrichten 
Kein Durchbruch des E-Comics           
                                       
Experten rechnen in naher Zukunft nicht
mit einem Durchbruch des sogenannten E-
Comics. "Das E-Book oder Comic-Versio- 
nen für das Smartphone oder den Ta-    
blett-PC spielen vorerst nur eine un-  
tergeordnete Rolle", sagte der Leiter  
des Internationalen Comic-Salons Er-   
langen, Bodo Birk, bei der Vorstellung 
des Festival-Programms. "Da bewegen wir
uns in Deutschland im Promille-Bereich"
                                       
Das liege zum einen daran, dass die    
gängigen E-Book-Reader für die Darstel-
lung von Comics technisch ungeeignet   
seien. In Smartphones seien zudem die  
Comic-Sprechblasen kaum zu lesen.      
Google setzt auf Android-Marktmacht 569
Lorem ipsum dolor sit amet

Unterseite

1/1
1 2 3 Rot
4 5 6 Grün
7 8 9 Gelb
0 Blau