Der Teletext im Ersten

Nutzen Sie bitte zur bestmöglichen Audio-Ausgabe die textbasierte Mobilversion unseres ARD-Textes.

Bei dieser Bildschirmgröße können wir den klassischen ARD Text nicht anzeigen.
Wir empfehlen Ihnen daher die Mobilversion von ARD Text.

PS. Am besten dann gleich ein Lesezeichen für die Mobilversion setzen - dann geht's beim nächsten Mal schneller.

Zur Mobilversion

               Bücher Kultur 
Platz 10 - Sabine Ebert: 1815 -        
Blutfrieden                            
Aufgabe des historischen Romans ist    
nicht unbedingt zu zeigen, wie es war, 
sondern wie es sich angefühlt hat. Dies
gelingt Sabine Ebert punktuell, meist  
aber reichen ihre sprachlichen Mittel  
dazu nicht aus: "Mit Schaudern blickte 
der König von Sachsen auf das Elend der
Stadt, die zum Austragungsort der größ-
ten Schlacht der Menschheitsgeschichte 
geworden war." Auf dieser literarischen
Flughöhe bewegt sich Sabine Eberts über
tausendseitige Nacherzählung der Zeit  
von der Völkerschlacht von Leipzig bis 
Waterloo. Eberts Erkenntnisse sind     
banal, ihre Einsichten in die Gefühls- 
welt ihrer Protagonisten flach.        
570 <<           1/10            mehr >
Lorem ipsum dolor sit amet

Unterseite

1/10
1 2 3 Rot
4 5 6 Grün
7 8 9 Gelb
0 Blau