Der Teletext im Ersten

Nutzen Sie bitte zur bestmöglichen Audio-Ausgabe die textbasierte Mobilversion unseres ARD-Textes.

Bei dieser Bildschirmgröße können wir den klassischen ARD Text nicht anzeigen.
Wir empfehlen Ihnen daher die Mobilversion von ARD Text.

PS. Am besten dann gleich ein Lesezeichen für die Mobilversion setzen - dann geht's beim nächsten Mal schneller.

Zur Mobilversion

         Kultur: Nachrichten 
De Chirico-Gemälde gestohlen           
                                       
Ein Gemälde des italienischen Künstlers
Giorgio de Chirico ist aus einem Museum
im südfranzösischen Beziers gestohlen  
worden. Die Staatsanwaltschaft teilte  
mit, das Werk von "unschätzbarem Wert" 
sei aus dem Museum für Schöne Künste im
Zentrum der Stadt verschwunden.        
                                       
Die Komposition mit Selbstporträt ge-  
hörte demnach zur privaten Sammlung des
französischen Widerstandskämpfers Jean 
Moulin, der aus Beziers stammt. Das Ge-
mälde sei bereits am vergangenen Don-  
nerstag gestohlen worden, hieß es. De  
Chirico gilt als Hauptvertreter der    
Pittura Metafisica.                    
Rockefeller-Sammlung unterm Hammer. 405
Lorem ipsum dolor sit amet

Unterseite

1/1
1 2 3 Rot
4 5 6 Grün
7 8 9 Gelb
0 Blau