tagesschau: Nachrichten

Verdacht auf Korruption im BAMF

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ist von einem weitreichenden Korruptionsskandal betroffen.

Eine Mitarbeiterin der Behörde soll nach Informationen von NDR, Radio Bremen und "SZ" in mutmaßlich rund 2000 Fällen Asylanträge positiv beschieden haben, obwohl es dafür keine rechtliche Grundlage gab.

Die Mitarbeiterin, die die Außenstelle des BAMF in Bremen leitete, ist vom Dienst suspendiert worden. Inwiefern sie davon finanziell profitiert hat, ist bislang unklar.

>> Schwarzfahren bleibt strafbar