Wirtschaft: Nachrichten

Icahn kehrt Apple den Rücken

Der als aggressiver Investor bekannte Milliardär Carl Icahn hat sich bei Apple zurückgezogen und alle Aktien verkauft. Es gebe zu viel Risiko für den Konzern in China, sagte Icahn dem TV-Sender CNBC. Die Investitionen beim Technologiekonzern hätten ihm einen Gewinn von zwei Mrd.Dollar beschert.

In der Vergangenheit hatte Icahn sein Engagement bei dem iPhone-Produzenten oft als etwas, das keiner Überlegung bedürfe, bezeichnet. Der Erfolg von Apple scheint aber nicht mehr garantiert, im letzten Quartal gab es den ersten Umsatzrückgang seit 13 Jahren.

>> Euro-Raum: Weniger Arbeitslosigkeit