Wirtschaft: Nachrichten

Fresenius schluckt US-Konzern

Der Gesundheitskonzern Fresenius nimmt innerhalb weniger Monate die zweite Mega-Übernahme in Angriff. Das Unternehmen will den auf Nachahmermedikamente spezialisierten US-Konzern Akorn für insgesamt 4,75 Mrd.Dollar schlucken. Das teilte die Firma aus Bad Homburg mit. Der Dax-Konzern bietet 34 Dollar je Akorn-Aktie und will Schulden von 450 Mio.Dollar übernehmen. Die Spitze von Akorn und der größte Aktionär des Unternehmens unterstützten die Offerte.

Im September hatte Fresenius angekündigt, den Klinikbetreiber Quironsalud für 5,8 Mrd.Euro zu schlucken.

>> Merkel-Rundgang bei Hannover-Messe