Zurück Weiter

Nachrichten Wirtschaft

Euro macht Bayer zu schaffen

Der starke Euro entwickelt sich für Bayer immer mehr zum Bremsklotz. Trotz kräftiger Nachfrage nach neuen Medikamenten und Pflanzenschutzmitteln legten Umsatz und operativer Gewinn im 2.Quartal nur geringfügig zu, wie der Leverkusener Pharma- und Chemiekonzern mitteilte.

Bayer-Chef Marijn Dekkers kürzte wegen der zunehmenden Wechselkursbelastungen sogar das Umsatzziel für das Gesamtjahr: Nunmehr rechnet er 2014 nur noch mit einem minimalen Umsatzanstieg auf 41 Mrd.Euro (2013: 40,16) Euro. Bislang wurden 41 bis 42 Milliarden erwartet.

Zurück Weiter