Wirtschaft: Nachrichten

GfK: Inflation drückt auf Stimmung

Die Verbraucherstimmung in Deutschland leidet unter der anziehenden Inflation. Das Barometer für das Konsumklima im April sinkt laut GfK um 0,2 auf 9,8 Punkte und damit auf den tiefsten Stand seit November. "Vor allem die zuletzt spürbar gestiegenen Preise für Energie hinterlassen bei den Konsumenten ihre Spuren", sagte ein GfK-Experte. Dadurch sähen sie "die Kaufkraft ihrer Einkünfte beeinträchtigt".

Die Teuerungsrate hatte im Februar mit 2,2 % das höchste Niveau seit 4,5 Jahren erreicht, während sie im Jahresschnitt 2016 nur bei 0,5 % lag.

>> Postbank verdient weniger