Wirtschaft: Nachrichten

Fiat Chrysler ruft Fahrzeuge zurück

Der Autobauer Fiat Chrysler beordert weltweit rund 410.000 Fahrzeuge in die Werkstätten zurück. Grund sei ein elektronischer Fehler, der zu einem Antriebsverlust führen könnte, teilte der Autobauer am Freitag mit.

Der Rückruf betreffe die Modelle Chrysler 200, Ram ProMaster City, Jeep Renegade und Cherokee aus dem Baujahr 2015 sowie einige Cherokee aus dem Baujahr 2014. Der größte Teil der Autos müsse in den USA und Kanada zurückgerufen werden.

>> VW in Südkorea unter Druck