Wirtschaft: Nachrichten

Kohle-Ausstieg belastet kaum

Der geplante Ausstieg aus der Kohle wird die deutsche Wirtschaft laut einer Studie wenig belasten. "Gesamtwirtschaftlich gesehen kann sich Deutschland einen schnelleren Ausstieg aus der Braunkohleverstromung leisten", urteilt Oliver Holtemöller, Autor der vom Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung (IWH) in Halle veröffentlichten Studie.

Die Strompreise würden bei einem unterstellten Ende für die Braunkohle 2035 zwar steigen. Auch dies schlage gesamtwirtschaftlich allerdings kaum zu Buche.

>> JP Morgan mit Rekordverdienst