Wirtschaft: Nachrichten

BMW: Erben teilen Aktien auf

Die beiden Großaktionäre von BMW, Stefan Quandt und Susanne Klatten, haben das Erbe ihrer Mutter unter sich aufgeteilt. Zweieinhalb Jahre nach dem Tod von Johanna Quandt kommt Stefan Quandt damit allein auf eine Sperrminorität von 25,8 Prozent bei dem Münchner Automobilbauer, wie aus Stimmrechtsmitteilungen hervorgeht.

Seine Schwester Susanne Klatten kommt auf 20,9 Prozent. Insgesamt habe sich damit am Streubesitz von BMW nichts geändert, so ein Sprecher.Stefan Quandt und Susanne Klatten hätten keine Absicht, sich von Anteilen zu trennen.

>> Emden: Thyssenkrupp bleibt vorerst