Nachrichten Wirtschaft

US-Leitzins: Fed hält sich bedeckt

Die US-Notenbank will laut ihrem Vize-Präsidenten Stanley Fischer vor ihrer Zinsentscheidung im September erst einmal die weitere Entwicklung von Märkten und Konjunkturdaten abwarten. "Die Fed hat noch Zeit, um in den nächsten zwei Wochen die Konjunkturdaten zu beobachten", sagte Fischer. "Wir beobachten immer noch, wie sich das entwickelt," sagte Fischer.

Er würde daher nicht vorpreschen und jetzt entscheiden, ob es mehr zwingend oder weniger zwingend sei. Die Fed hat am 16. und 17. September ihre nächste Zinssitzung.