Wirtschaft: Nachrichten

Mehrheit gegen Bargeld-Obergrenze

Eine Obergrenze für Bargeld-Zahlungen findet nach einer Umfrage in Deutschland keine Mehrheit. Auf die 1- und 2-Cent-Münzen könnte ein Großteil der Deutschen jedoch verzichten, teilte der Bankenverband in Berlin mit.

Knapp sechs von zehn Bundesbürgern fänden es demnach nicht gut, wenn größere Beträge - "etwa ab 1000 Euro" - nur noch mit Karte bezahlt werden könnten. Gut jeder Dritte ist dagegen offen für eine Obergrenze. Das Bargeld komplett abzuschaffen, fänden nur 8 % der Befragten gut. 61 % könnten jedoch die beiden kleinsten Münzen entbehren.