Nachrichten Wirtschaft

Ölpreise fallen nach Referendum

Die Ölpreise sind nach dem Nein zu den Spar- und Reformvorschlägen der Gläubiger im griechischen Referendum gesunken. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Montag 58,29 US-Dollar. Das waren 2,03 US-Dollar weniger als am Freitag.

Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate fiel noch deutlich stärker um 2,84 auf 54,06 Dollar. Beide Ölpreise befinden sich damit auf dem tiefsten Stand seit Mitte April. Neben Griechenland beschäftigt die Händler vor allem die Konjunktur in China und die Atomgespräche mit Iran.