Wirtschaft: Nachrichten

Moulinex-Eigentümer kauft WMF

Der schwäbische Besteck- und Kaffeemaschinenhersteller WMF wird für fast 1,6 Mrd.Euro an den französischen Eigentümer von Moulinex und Krups verkauft. Die Groupe SEB teilte mit, sie habe den Zuschlag für WMF erhalten. Die Franzosen zahlen 1,02 Mrd.Euro in bar und übernehmen 565 Mio.Euro Schulden von WMF. Dazu kommen Pensionsverpflichtungen über 125 Mio.Euro.

Der US-Finanzinvestor KKR hatte das Unternehmen aus Geislingen an der Steige nach vier Jahren wieder zum Verkauf gestellt. Das 1853 gegründete Traditionsunternehmen hat 5700 Mitarbeiter.

>> Ryanair mit kräftigem Gewinn