Wirtschaft: Nachrichten

Fiat Chrysler weitet Rückruf aus

Der Autokonzern Fiat Chrysler ruft weitere 228.500 Lkw und Pick-up-Trucks wegen eines Getriebeproblems durch Überhitzung zurück. Der Defekt könne dazu führen, dass der Schalthebel versehentlich aus der "Park"-Position bewegt wird und abgestellte Fahrzeuge unbeabsichtigt wegrollen, so der Hersteller.

Der Rückruf betrifft verschiedene Ram- Trucks der Modelljahre 2017 und 2018. Mit 180.975 Fahrzeugen wurden die meisten der Wagen in den USA verkauft. Im Dezember hatte Fiat Chrysler in Nordamerika bereits fast 1,8 Millionen Trucks wegen des Defekts zurückgerufen.

>> Allianz trotzt Katastrophen