Zurück Weiter

Nachrichten Wirtschaft

Maersk will Kosten weitergeben

Die bevorstehende Verschärfung der Umweltregeln auf Nord- und Ostsee wird die Reederei Maersk rund 200 Mio.US-Dollar kosten. Die Mehrkosten werde Maersk im Rahmen des Treibstoffzuschlags an seine Kunden weitergeben, sagte Deutschland-Chef Krenzien.

Der erlaubte Schwefelgehalt im Schiffstreibstoff sinkt in Nord- und Ostsee und in Nordamerika ab 2015 um 90 % von 1,0 auf 0,1 %. Maersk werde deshalb rund 650.000 Tonnen schwefelarmen Schiffsdiesel kaufen, der pro Tonne rund 300 Dollar mehr kostet als der bisher verwendete Treibstoff.

Zurück Weiter