Wirtschaft: Nachrichten

Mehr Migranten gründen Unternehmen

Jeder 6.Unternehmer in Deutschland hat ausländische Wurzeln. Das zeigt eine vom Bundeswirtschaftsministerium initiierte Studie, aus der das "Redaktions-Netzwerk Deutschland" zitiert. Danach erhöhte sich die Zahl der Selbstständigen mit Migrationshintergrund von 2005 bis 2015 um 171.000 auf 737.000.

Ausländische Gründer seien längst nicht nur in der Gastronomie und im Einzelhandel aktiv, wie das Klischee besagt. Im Baugewerbe und bei wissens- und technologieintensiven Dienstleistungen verzeichne die Studie hohe Gründungsaktivitäten von Migranten.

>> Andorra kein Steuerparadies mehr