Wirtschaft: Nachrichten

Medien: Westinghouse wohl insolvent

Die US-Atomsparte des japanischen Technologiekonzerns Toshiba steht möglicherweise kurz vor dem Aus. Wie die Nachrichtenagentur Kyodo meldete, plant die Tochter Westinghouse die Insolvenz. Der Antrag werde eventuell schon am Dienstag gestellt, schrieb "Nikkei".

Probleme bei Westinghouse hatten ein gewaltiges Loch in die Bilanz von Toshiba gerissen. Kosten für übernommene AKW-Projekte waren aus dem Ruder gelaufen. Die Japaner hatten den Atomkonzern 2006 für 5,4 Mrd.Dollar gekauft - eigentlich um die Schwankungen des Elektronik-Markts abzufedern.

>> Fusion von Dow und DuPont gebilligt