Nachrichten Wirtschaft

Pflanzenschutzhandel unter Verdacht

Das Bundeskartellam geht dem Verdacht illegaler Absprachen bei Pflanzenschutz-Großhändlern nach. Beamte der Behörde durchsuchten bundesweit sieben Unternehmensstandorte sowie Büroräume eines Verbands, wie ein Sprecher des Kartellamts erklärte. Betroffen waren auch Büroräume des bayerischen Baywa -Konzerns.

Das Kartellamt geht dem Verdacht nach, dass es zwischen Unternehmen zu Absprachen bei der Kalkulation und der Festlegung von Preisen kam. Rund 45 Mitarbeiter von Kartellamt und Polizei seien an den Durchsuchungen beteiligt gewesen