Nachrichten Aus aller Welt

Russische Hacker lasen Obama-Mails

Russische Hacker haben nach einem Zeitungsbericht im vergangenen Jahr E-Mails von und für US-Präsident Barack Obama gelesen.

Wie die "New York Times" berichtete, sollen die Cyberkriminellen in Verbindung mit der russischen Regierung gestanden oder sogar für sie gearbeitet haben. Dem Bericht zufolge gelangten sie über die E-Mail-Archive von Mitarbeitern des Weißen Hauses in ein "nicht klassifiziertes" Computersystem sowie in das des US-Außenministeriums. Es seien aber keine als geheim eingestuften Netzwerke gehackt worden, hieß es.