Zurück Weiter

Nachrichten Aus aller Welt

Ingolstadt: ICE prallt gegen Baum

Ein ICE ist in Bayern auf der Strecke zwischen Ingolstadt und München gegen einen Baum gekracht, der wegen der Witterung auf den Gleisen lag. Von den 200 Fahrgästen sei bei dem Unfall am Sonntagabend niemand verletzt worden, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn. Die Räumung des Zuges habe etwa fünf Stunden gedauert.

Bei dem Unfall sei die Oberleitung auf einer Länge von 750 Metern von den Masten abgerissen worden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Deswegen musste der ICE von einer Hilfslok abgeschleppt werden.

Zurück Weiter