Nachrichten Aus aller Welt

Schweiz senkt Nahverkehrspreise

Um die Menschen dazu zu bringen, während der aktuellen Hitzewelle und hohen Ozonwerten auf das Auto zu verzichten, locken einige Städte in der Schweiz mit verbilligten Bus- und Bahnfahrkarten. In Genf war der gesamte Nahverkehr am Samstag zu geringeren Preisen zu nutzen, wie die Umweltbehörde mitteilte.

Die niedrigeren Preise sollen so lange in Kraft bleiben, bis die Ozonwerte wieder normale Werte erreichen. Ähnliche Maßnahmen trafen die Behörden in den Kantonen Waadt und Wallis, wo derzeit ungewöhnlich hohe Ozonwerte gemessen werden.