Aus aller Welt: Nachrichten

Gewitter und Starkregen im Westen

Überflutete Straßen, vollgelaufene Keller, Verspätungen im Flug- und Bahnverkehr - heftige Gewitter und starker Regen haben einen mehr als 30 Grad heißen Tag in Nordrhein-Westfalen beendet. Die Gewitterfront verursachte am Nachmittag zunächst im Rheinland heftige Niederschläge.

Am Abend traf das Gewitter dann das Ruhrgebiet und Ostwestfalen. In Dortmund geriet eine Frau unter einen umstürzenden Baum und starb, in Gladbach wurde ein Radfahrer von einem Baum schwer verletzt, Auch über Teile Hessen fegten Gewitter hinweg.

>> Hunger in Afrika: Kritik der USA