Aus aller Welt: Nachrichten

USA: Schüsse auf Pandakostümträger

Die Polizei von Baltimore hat einen Mann niedergeschossen, der als Pandabär verkleidet mit einem Selbstmordanschlag gedroht haben soll. Der Gesundheitszustand des 25-Jährigen sei "ernst, aber stabil", sagte ein Polizeisprecher.

Der Mann wollte mit einem vermeintlichen Sprengstoffgürtel einen TV-Sender in Baltimore zwingen, über eine angebliche Regierungsverschwörung zu berichten. Als er das Gebäude verließ und auf die Sicherheitskräfte zuging, schossen Polizisten auf den Mann. Der Bombengürtel war eine Attrappe und bestand aus eingewickelten Schokoriegeln.

>> Glaube ans Eheversprechen gering