Zurück Weiter

Nachrichten Aus aller Welt

Gedenken an Deportation in Zügen

Mit einer Plakataktion soll im kommenden Monat in Thüringer Regionalzügen an den Beginn der Judendeportation 1942 erinnert werden. An 50 Stellen in Zügen der Deutschen Bahn seien Plakate vorgesehen, die auf die ersten Deportationszüge vom 9.Mai 1942 hinweisen, teilte der Erinnerungsort "Topf & Söhne" mit.

Von der Aktion waren über 500 Juden betroffen. Sie mussten sich zu einem vorgegebenen Zeitpunkt in Weimar einfinden und zur Anreise gewöhnliche Personenzüge benutzen. Nach einer Nacht in der Viehauktionshalle wurden sie in ein Ghetto in Polen deportiert.

Zurück Weiter