Nachrichten Aus aller Welt

Ausschreitungen in Mexiko

Sieben Monate nach der Entführung und dem mutmaßlichen Mord an Dutzenden Studenten in Mexiko ist es am Sonntag zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten mit der Polizei gekommen. In der Provinzhauptstadt Chilpancingo im Bundesstaat Guerrero schleuderten sie Steine und Molotow-Cocktails auf Beamte. Die Polizei feuerte Tränengas in die Menge. Demonstranten steckten mehrere Autos in Brand.

Am 26.September 2014 hatten Polizisten in Guerrero 43 Studenten verschleppt. Sie wurden von Bandenmitgliedern getötet und die Leichen verbrannt.