Extra: DVB-T2 HD

DVB-T2 HD - die Umstellung läuft!

In der Nacht vom 07. zum 08. November wurden viele weitere Regionen Deutschlands auf das neue terrestrische Antennenfernsehen DVB-T2 HD umgestellt. Damit endet auch hier die Übertragung im bisherigen DVB-T-Standard. Zuschauerinnen und Zuschauern, die nicht rechtzeitig umstellen, droht Schwarzbild.

Wer sein Fernsehprogramm über Kabel oder Satellit empfängt, ist von der Umstellung nicht betroffen.

In folgenden Regionen startet DVB-T2 HD mit einer größeren Programmauswahl und bester Bildqualität:

Freiburg (Baden-Württemberg); Unterfranken (Bayern); Rhön (Bayern und Thüringen); Nordhessen/Kassel und Osthessen/Rhön (Hessen); Rügen/Usedom (Mecklenburg-Vorpommern); Bad Lauterberg, Cuxhaven, Göttingen, Holzminden, und Wolfsburg (Niedersachsen); Koblenz (Rheinland-Pfalz); Kerlingen (Saarland) und in Dresden/Löbau (Sachsen).

Weitere Regionen in Deutschland werden bis Mitte 2019 umgestellt.

Bereits seit 29.März 2017 werden 16 Ballungszentren mit dem neuen Standard versorgt:

Berlin/Potsdam, Bremen/Unterweser, Hamburg/Lübeck, Hannover/Braunschweig, Jena, Kiel, Leipzig/Halle, Magdeburg, München/Süd-bayern, Köln/Bonn/Aachen, Düsseldorf/ Rhein/Ruhr, Nürnberg, Rhein/Main, Rhein/Neckar, Rostock/ Schwerin, Saarbrücken und Stuttgart.

Voraussetzung für den Empfang der ARD- Programme über DVB-T2 HD ist ein Fernseher oder eine Set-Top-Box, die den Übertragungsstandard DVB-T2 und das Videokodierverfahren HEVC unterstützen.

Eine Vielzahl an Endgeräten in allen Preis- und Ausstattungsklassen ist bereits verfügbar. Orientierung bei der Wahl des Gerätes bietet das grüne DVB- T2 HD-Logo.

Weitere Informationen zum Anschluss neuer Endgeräte sowie eine Checkliste für die Umstellung gibt es auf www.ard- digital.de.

Wann DVB-T2 HD in den einzelnen Regionen verfügbar ist, können Haushalte mit dem Online-Empfangs-Check unter www.ard-digital.de/empfangs-check prüfen.

Weitere Informationen finden Sie im Internet: http://www.ard-digital.de

Den technischen Zuschauerservice von ARD Digital erreichen Sie telefonisch unter 0331/58569606 oder per Email an zuschauer@ard-digital.de