Fußball Sport

Stimmen zu Blatters Wiederwahl

"Nach den Ereignissen der letzten Woche ist ein Gegenwind zu spüren gewesen, der am Ende aber nicht stark genug war, um auch den von uns gewollten Wechsel herbeizuführen. Innerhalb der UEFA herrschte der Eindruck, dass Prinz Ali eine Chance hat."

Wolfgang Niersbach, DFB-Präsident

"Ich bin stolz darauf, dass die UEFA eine Bewegung für den Wandel bei der FIFA verteidigt und unterstützt hat. Eine Veränderung ist entscheidend, wenn diese Organisation ihre Glaubwürdigkeit zurückgewinnen will."

Michel Platini, UEFA-Präsident

Stimmen zu Blatters Wiederwahl

Heute war ein weiterer dunkler Tag in Zürich. Die FIFA hat verloren, aber allen voran haben der Fußball und alle Leute, die ihn wirklich mögen, verloren. Wenn der Fußball Herrn Blatter auch nur ein wenig am Herzen liegen würde, wäre er nicht zur Wahl angetreten. Und wenn er auch nur ein bisschen Anstand hat, tritt er in den nächsten Tagen zurück."

Luis Figo, früherer FIFA-Kandidat

"Alle FIFA-Mitglieder, die für Blatter gestimmt haben, haben das Spiel betrogen, das sie lieben sollten."

Gary Lineker, ehem.engl.Nationalspieler

Stimmen zu Blatters Wiederwahl

"Prinz Ali hat einen echten Achtungserfolg erzielt, und das spricht für seine Persönlichkeit. Dieses Ergebnis ist zugleich auch ein Signal an die FIFA und Sepp Blatter, die angekündigten Reformen und Schritte für Sauberkeit und Glaubwürdigkeit sofort anzugehen. Insbesondere erwarten wir, dass bei der morgen stattfindenden Sitzung des Exekutivkomitees der bisherige Status hinsichtlich der Startplätze bei WM für Europa weiterhin erhalten bleibt."

Leo Windtner, Fußballverbandchef von Österreich

"Neuanfang sieht anders aus."

Heiko Maas, Bundesjustizminister