Sport: Fußball

Wohl weniger TV-Geld für Serie A

Die Serie A in Italien wird wohl bald weniger Geld aus den TV-Rechten erlösen als zuletzt. Wie die "Gazzetta dello Sport" berichtete, liegen die Angebote der TV-Gruppen Sky und Mediaset für die Live-Rechte von 2018/19 bis 2020/21 nur noch bei rund 760 Millionen Euro pro Saison. In der ablaufenden Periode über drei Spielzeiten nahm die Liga noch 946 Millionen Euro ein. Die Klubs sprachen von einer "unannehmbaren Entwertung" und wollen nun direkt verhandeln. »

In den anderen europäischen Top-Ligen konnten die TV-Einnahmen in der Vergangenheit immer weiter gesteigert werden.

>> UEFA gegen Reichtumskonzentration