Sport: Formel 1

Montag Verhandlung von Vettel-Rempler

Sebastian Vettel drohen nach der Auseinandersetzung mit Lewis Hamilton beim Rennen in Baku möglicherweise Konsequenzen. Matteo Bonciani, Sprecher des Automobil-Weltverbandes FIA, bestätigte, dass die FIA am 3.Juli über weitere Schritte beraten wird. Das Ergebnis dieser Beratungen wird noch vor dem nächsten Grand Prix am 9.Juli in Österreich verkündet.

Vettel war in Baku aus Wut über ein vermeintliches Bremsmanöver von Hamilton während der Safety-Car-Phase absichtlich ans linke Vorderrad des Mercedes-Manns gefahren.

>> Bolt siegt mit mäßiger Zeit in Ostrau