Zurück Weiter

Bundesliga Fußball

Hamburger SV - SC Paderborn

0:3 (0:1)

Der Aufsteiger sorgt weiter für Furore und besiegte den Gastgeber verdient. Der HSV hatte zunächst mehr Spielanteile, aber nach vorn war alles zu durchschaubar. Die Ostwestfalen standen defensiv gut und lauerten auf Konter.

Kachunga schob einen Abpraller ins lange Eck und köpfte ein weiteres Tor ein (34.), das wegen vermeintlichem Abseits aber nicht anerkannt wurde. Danach rannte der HSV wütend, aber ohne Struktur an, Lasogga vergab aus kurzer Distanz (61.). Paderborn blieb dagegen cool: Vranjic schnappte Rudnevs den Ball weg und ließ Adler aussteigen.

Zurück Weiter