Fußball: Bundesliga

FC Ingolstadt - SC Freiburg. 1:2 (0:2)

Vor der Pause beherrschte Freiburg das Spiel, musste dann aber gegen leidenschaftlich kämpfende Gastgeber noch gehörig zittern. Niederlechner traf vom Elfmeterpunkt, nachdem Tisserand Grifo im Strafraum gefoult hatte. Wenig später nutzte er eine Schlafeinlage der FCI-Defensive zur 2:0-Halbzeitführung.

Erst nach dem Wechsel bekam Ingolstadt Zugriff auf das Spiel und wurde phasenweise sehr druckvoll. Suttner gelang mit einem feinen Freistoß aus 17 Metern in den rechten Winkel der Anschluss. Freiburg kam nun kaum noch zu kontrollierten Entlastungsangriffen.