2. Bundesliga Fußball

Karlsruher SC - Greuth.Fürth

2:1 (0:1)

Tore: 0:1 Rapp (13.), 1:1 Hennings (58.), 2:1 Hennings (60.)

Karlsruhe: Orlishausen - Valentini, Stoll, Gordon, Max - Meffert, Peitz (46.Park) - Torres (77.Krebs), Yabo (84.Nazarov), Yamada - Hennings

Fürth: Flekken - Lam, Caligiuri, Röcker, Gießelmann - Fürstner, Rapp (77.Trinks) - Stiepermann (83. Przybylko), Schröck - Freis, Wurtz (67. Tripic)

Schiedsrichter: Ittrich

Zuschauer: 15.273

Der Karlsruher SC hat im Aufstiegsrennen nach Rückstand doch noch dreifach gepunktet. Durch das 2:1 gegen Fürth blieb der KSC auch im 12.Match in Serie ohne Niederlage. Die SpVgg ist dagegen auch im 8.Spiel unter Trainer-Rückkehrer Büskens ohne Sieg.

Rapp brachte die Franken mit einer feinen Direktabnahme in Führung. Der KSC besaß zwar ein optisches Übergewicht, aber die Gäste machten die Räume eng und erschwerten so den Spielaufbau. Den Gastgebern fehlten zudem die zündenden Ideen. Erst die Cleverness von Doppeltorschütze Hennings brachte die Wende.