Zurück Weiter

2. Bundesliga Fußball

Karlsruher SC - Ingolstadt 04

0:1 (0:1)

Tor: 0:1 Gordon (39./ET)

Karlsruhe: Orlishausen - Klingmann, Gulde, Gordon, Max - Peitz (72.Alibaz) - Torres (76.van der Biezen), Yabo, Krebs (42.Nazarov), Yamada - Micanski

Ingolstadt: Özcan - da Costa, Matip, Hübner, Danilo - Groß (83.Lappe), Roger, Morales - Lex (76.Engel), Hinterseer, Leckie (90.Hartmann)

Schiedsrichter: Gräfe

Zuschauer: 11.462

Ingolstadt fand besser ins Spiel, ein Kopfball von Hübner verfehlte aber sein Ziel (7.). Sieben Minuten später dann der erste große Aufreger der Begegnung: Offensivmann Lex umkurvte KSC-Schlussmann Orlishausen und fiel. Schiedsrichter Gräfe entschied auf Schwalbe.

Der KSC kam nach gut 30 Minuten in Tritt. Torres scheiterte an Torhüter Özcan. Doch dann verlängerte Gordon per Kopf einen Freistoß von Groß unglücklich ins eigene Tor. Nach dem Wechsel suchte Ingolstadt die Entscheidung, erhöhte den Druck, konnte aber keine klaren Möglichkeiten herausspielen.

Zurück Weiter