Fußball: 2. Bundesliga

J.Regensburg - Arm.Bielefeld

3:2 (2:1)

Tore: 0:1 Voglsammer (12.), 1:1 Gimber (14.), 2:1 Grüttner (25.), 3:1 Hartherz (ET/78.), 3:2 Kerschbaumer (90.+2)

Regensburg: Pentke - Saller, Nachreiner, Knoll, Nandzik - Lais (6. Sörensen), Gimber - George, Adamyan (87.Hesse) - Grüttner, Nietfeld (32. Vrenezi)

Bielefeld: Ortega - Teixeira (37. Behrendt), Börner, Salger, Hartherz - Prietl, Schütz (61.Weihrauch) - Putaro (61.Hemlein), Kerschbaumer - Klos, Voglsammer

S: Stegemann Z: 7137

Regensburg schiebt sich immer weiter nach vorne. Gegen Bielefeld entwickelte sich ein attraktives Spiel mit zahlreichen Torszenen auf beiden Seiten. Auch die Arminia versteckte sich nicht und wurde von Voglsammer früh in Führung gebracht. Davon ließen sich die Hausherren nicht beeindrucken. Gimber und Grüttner schafften die schnelle Wende.

Auf Regensburger Seite fiel Adamjan auf. Der Armenier war an den ersten beiden Jahn-Toren beteiligt und ein steter Unruheherd für die Abwehr der Gäste. Für die Arminen unterstrich Voglsammer seine Knipser-Qualitäten.