Das Erste: Mo 24.04.17

22:45 - 23:30 Uhr
Die Story im Ersten 16:9/HD/UT
Tod einer Polizistin

Von keinem anderen NSU-Opfer ist so wenig bekannt wie von Michele Kiese­wetter. Was war sie für ein Mensch, welche Wünsche und Träume hatte sie? Warum war sie an diesem Tag, an dem sie eigentlich frei gehabt hätte, doch im Dienst und auf der Theresienwiese in Heilbronn?

An jenem Apriltag 2007 stirbt sie durch einen Kopfschuss. Sie ist sofort tot. Ihr Streifenkollege überlebt schwer verletzt. Wer macht so etwas? Die Ermittler rätseln jahrelang.


Am Streifenwagen wird die DNA einer weiblichen Person gefunden, die auch bei anderen Straftaten in ganz Europa auftaucht. Man ist sich sicher, die Mörderin zu haben. Lange konzentriert sich die Suche auf dieses Phantom.

Bis 2011 im ausgebrannten Wohnmobil von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt die Dienstpistolen von Michele Kiesewetter und ihrem Kollegen gefunden werden. Ein Puzzle scheint gelöst. Seitdem ist die Polizistin das zehnte und letzte Opfer des NSU. Doch passt das alles?