Kultur: Nachrichten

Teure Goldmünze in Berlin gestohlen

Aus dem Berliner Bode-Museum ist eine Goldmünze im Nennwert von etwa einer Million Dollar gestohlen worden. Wie die Polizei bestätigte, raubten Einbrecher die ungewöhnliche, etwa 100 Kilo schwere Münze nachts unbemerkt aus dem Gebäude auf der Berliner Museumsinsel. Sie brachen wohl mit einer Leiter von den angrenzenden S-Bahngleisen ein.

Die Münze mit einem Durchmesser von 53 und einer Dicke von drei Zentimetern ist nach dem aktuellen Goldpreis etwa 3,74 Millionen Euro wert. Das Stück, das Königin Elizabeth II. abbildet, war eine Leihgabe an das Museum.

>> Kulturgroschen geht an Ex-OB Roth