Kultur: Nachrichten

USA verbieten Sinfoniker-Auftritt

Die Dresdner Sinfoniker dürfen am 3.Juni nicht wie geplant auf beiden Seiten der Grenze zwischen den USA und Mexiko auftreten. US-amerikanische Behörden hätten den Auftritt mit Verweis auf Sicherheitsbedenken und den Vogelschutz in dem Gebiet untersagt, sagte Intendant Markus Rindt dem Evangelischen Pressedienst.

Nun werde das Konzert mit rund 100 Künstlern nur auf mexikanischer Seite stattfinden, ergänzte Rindt: "Die US-amerikanischen Musiker müssen dann wohl nach Mexiko einreisen."

>> Schauspieler Gunnar Möller tot