Nachrichten Kultur

Pulitzer: Poesie-Preis an Pardlo

Der Pulitzer-Preis für die beste Poesie ging an Gregory Pardlo für "Digest". Für das beste Sachbuch wurde Elizabeth Kolbert geehrt. Die New Yorkerin hat ein weithin anerkanntes Buch über das Massensterben von Arten durch den Einfluss des Menschen geschrieben. In Deutschland ist es unter dem Titel "Das sechste Sterben" erschienen.

Das beste Geschichtsbuch schrieb der Jury zufolge Elizabeth A.Fenn, die zu den Mandan-Indianern im heutigen North und South Dakota geforscht hatte. Die beste Biografie "The Pope and Mussolini" stammt von David Kertzer.