Nachrichten Kultur

Londoner Museum zeigt "My Bed"

Das umstrittene Kunstwerk "My Bed" aus einer Matratze, schmuddeligen Laken und leeren Schnapsflaschen ist von Dienstag an im Londoner Museum Tate Britain zu sehen. Die englische Künstlerin Tracey Emin hat es nach eigenen Worten als "Selbstporträt aus Objekten" angefertigt, nachdem eine Beziehung traumatisch geendet hatte.

1999 schaffte Emin es damit in die engere Auswahl für den renommierten Turner-Preis, was für einen kleinen Skandal in der Kunstwelt sorgte. Heute gehört es zu den berühmtesten modernen Kunstwerken Großbritanniens.