Kultur: Nachrichten

Tote-Meer-Schriftrollen gefälscht

Ein Museum in den USA hat fünf Fragmente der berühmten Schriftrollen vom Toten Meer aus seiner Ausstellung entfernt. Die Fragmente seien gefälscht, teilte das Bibelmuseum in Washington mit. Das Museum hatte die deutsche Bundesanstalt für Materialforschung und Prüfung um eine Untersuchung gebeten. Die Experten kamen zu dem Schluss, dass die Fragmente nicht alt genug sind.

Die 900 zwischen 1947 und 1956 in den Höhlen von Qumran am Toten Meer entdeckten Manuskripte beinhalten einige der ältesten bekannten Bibeltexte in hebräischer Sprache.

>> "The Death of Stalin" nominiert