Kultur: Nachrichten

Volksbühne:Dercon bekommt noch Geld

Nach dem Abgang von Chris Dercon als Volksbühnen-Chef sind Details zum vertraglichen Ende der Intendanz veröffentlicht worden. In einer gemeinsamen Erklärung teilten Kultursenator Lederer und Dercon mit, dass die Parteien Wert darauf legten, festzustellen, dass die Beendigung des Vertrags im Wesentlichen der Notwendigkeit eines konzeptionellen Neuanfangs der Volksbühne geschuldet sei.

"Der Dienstvertrag wird im gegenseitigen Einvernehmen zum 31.12.18 beendet. Bis zu diesem Zeitpunkt erhält Dercon die vereinbarte Vergütung", heißt es.

>> Echo: Rücktritt im Ethikbeirat