Nachrichten Kultur

Heinrich-Mann-Preis für Zagajewski

Der polnische Erzähler Adam Zagajewski ist mit dem Heinrich-Mann-Preis der Berliner Akademie der Künste geehrt worden. Der in Krakau lebende Essayist und Dichter zähle zu den renommiertesten Autoren seines Landes, urteilte die Jury. Der 69-Jährige folgt auf Robert Schindel, Robert Menasse, Uwe Kolbe und Marie-Luise Scherer. Überreicht wurde die mit 8000 Euro dotierte Auszeichnung am Geburtstag Heinrich Manns in Berlin.  
Zagajewski sei ein welterfahrener Europäer, vielsprachig, traditionsbewusst. Seine Gedichte, Erzählungen und Essays hätten einen unverwechselbaren Ton.