Nachrichten Unterhaltung

Waltz erschreckt die Amerikaner

Schauspieler Christoph Waltz hat US-Fernsehzuschauern die österreichischen Adventsbräuche erklärt - und damit einige vermutlich beunruhigt. "Es ist ein katholisches Land, es funktioniert über Traumatisierung", sagte er in der Talkshow von Jimmy Fallon. "Wenn man nicht brav war, wird man in den Sack gesteckt und geschlagen."

In den Bergen legten sich junge Männer Schafsfelle um und setzen furchteinflößende Masken aus Holz auf. "Sie rennen dann durchs Dorf wie die Reiter der Apokalypse", erzählte Waltz dem sichtlich überraschten Moderator.