Medien: Nachrichten

Leo-Baeck-Preis für Springer-Chef

Der Vorstandschef des Medienkonzerns Axel Springer, Mathias Döpfner, erhält in diesem Jahr den Leo-Baeck-Preis des Zentralrats der Juden in Deutschland. Damit werde Döpfners "seit Jahrzehnten währendes außerordentliches Engagement für die jüdische Gemeinschaft und für den Staat Israel ausgezeichnet", erklärte der Verband. Die Preisverleihung soll am 16.Mai in Berlin stattfinden.

Döpfner habe die Bekämpfung des Antisemitismus in Deutschland zu "seinem persönlichen Anliegen" gemacht und stoße mit seinen Analysen regelmäßig "wichtige Debatten" an, hieß es.

>> Handball-WM bleibt Quotenrenner