Zurück Weiter

Nachrichten Medien

Tarifverhandlungen: Kein Durchbruch

Bei den Tarifverhandlungen für 14.000 Zeitungsredakteure ist auch in der 10. Runde kein Durchbruch erzielt worden. Am 23.April werde weiterverhandelt, erklärten Verleger und Gewerkschaftsvertreter. Verdi und Deutscher Journalistenverband fordern bei den Gehältern einen Zuwachs von bis zu sechs Prozent. Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger bietet an, die Gehälter über eine 30-monatige Laufzeit um zweimal zwei Prozent zu erhöhen.

Verhandelt wird auch über Urlaubs- und Weihnachtsgeld und die Einbindung von Online-Journalisten in den Tarifvertrag

Zurück Weiter