Medien: Nachrichten

Informierte Bürger essenziell

Eine verlässliche Mehrheit informierter Bürger ist für den ARD-Vorsitzenden Ulrich Wilhelm essenziell für die freie Gesellschaft. Man brauche eine Gesamtöffentlichkeit, und die könne die ARD herstellen, so Wilhelm bei einer Veranstaltung der Akademie für politische Bildung Tutzing. Die ARD erreiche mit ihren Programmen jede Woche 94 % aller Menschen ab 14 Jahren in Deutschland.

Eine Gefahr drohe u.a.durch Filterblasen und fragmentierte Öffentlichkeiten im Internet. Dort herrsche eine "permanente Mobilmachung", bei der die Menschen "emotional aufgeputscht" würden.