Nachrichten Medien

TV-Inhalte auch für Junge relevant

Die Fernsehnutzung der Deutschen bleibt stabil. Nach der Quotenbilanz der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) sehen die Zuschauer wie im Vorjahr jeden Tag durchschnittlich 219 Minuten fern. Die Zahl der Seher sei dabei um 1 % gestiegen. Der TV-Konsum differenziere sich allerdings immer stärker nach Altersgruppen aus.

Die jungen Zielgruppen nutzten Fernsehinhalte weiterhin, wanderten aber immer weiter zum nichtlinearen TV-Konsum im Internet ab. Bei den 20- bis 29-Jährigen ist die Nutzung über das klassische TV-Gerät um 6 % zurückgegangen.