Zurück Weiter

Neues aus Das Erste

Erfolgreicher Start für "Mörderhus"

Das Erste punktet mit seiner neuen Heimatkrimi-Reihe: "Mörderhus - Der Usedom-Krimi" war am Donnerstag, den 30.Oktober 2014, die meistgesehene Sendung im deutschen Fernsehen.

Durchschnittlich 6,24 Millionen Zuschauer - ein Marktanteil von 19,3% - verfolgten im Ersten die Geschichte von Karin Lossow (Katrin Sass), die in ihr Haus auf Usedom zurückkehrt, in dem sie Jahre zuvor im Affekt ihren Mann erschossen hatte. Der Film verbindet geschickt eine dörfliche Milieustudie mit einer Kriminalgeschichte, hinter der sich ein Familiendrama verbirgt.

"Mörderhus" mit viel Lokalkolorit

Erstmals spielt eine TV-Krimireihe auf der Ostseeinsel Usedom mit den berühmten Kaiserbädern und charakteristischen Landschaften. Die Fälle, die Julia mit und gegen ihre Mutter lösen muss, führen sie oft auf die polnische Seite Usedoms, wo sie mit ihrem Kollegen Marek kooperiert - eine Zusammenarbeit, die Folgen für ihr Familienglück hat.

Die komplexe Konstellation ist eine Herausforderung für die Autoren Scarlett Kleint, Michael Illner und Alfred Roesler-Kleint, Regisseur Andreas Herzog und die Schauspielerinnen und bietet einen Fundus für spannende Geschichten.

Starke Charakterdarstellerinnen

Die preisgekrönte Charakterdarstellerin Katrin Sass sorgte zuletzt in der Mini-Serie "Weissensee" und dem Kinofilm "Sein letztes Rennen" für Aufsehen. Lisa Maria Potthoff wurde durch Kinofilme wie "Wer's glaubt wird selig" und Fernsehspiele wie "Blutadler" bekannt.

Nicht zuletzt sind es die eindrucksvollen und spannenden Bilder der Insel, mit denen der Kameramann Philipp Sichler die besondere Atmosphäre unterstreicht. Sie werden dem Zuschauer im Gedächtnis bleiben.

Zurück Weiter