Ratgeber: Nachrichten

Internet-Handel: EU-Grenzen fallen

Die Schnäppchenjagd im Internet wird für EU-Bürger noch einfacher. Ein neues Regelungspaket sieht vor, die Rechte von Kunden in wesentlichen Bereichen zu stärken. So wird es Händlern künftig nicht mehr möglich sein, ausländische Käufer von ihren Angeboten auszuschließen, teilte die EU-Kommission mit.

Laut EU-Kommission praktizieren fast zwei Drittel aller Websites "Geoblocking". Sie verweigern etwa die Bezahlung mit ausländischen Kredit- und Bankkarten oder leiten Verbraucher zu Internetseiten für ihr eigenes Land um, wo die Preise womöglich höher sind.

>> Rechte der Urlauber gestärkt