Ratgeber: Nachrichten

Diesel-Halter müssen updaten

Halter von Dieselfahrzeugen mit unzulässigen Abschalteinrichtungen sind zum Software-Update verpflichtet. Das entschied das Oberverwaltungsgericht Münster. Damit scheiterten zwei Eigentümer von Dieselfahrzeugen auch in zweiter Instanz mit Anträgen auf vorläufigen Rechtsschutz gegen behördliche Sanktionen. (AZ: 8 B 548/18 und 8 B 865/18)

Das Gericht wies die Auffassung der Antragsteller zurück. Die hatten argumentiert, die sofortige Durchsetzung des Software-Updates sei nicht geboten, weil das einzelne Fahrzeug nur geringfügig zur Stickstoffbelastung beitrage.

>> Zwiebelbaguette zurückgerufen