Ratgeber: Nachrichten

Urteil zu Splittingtarif

Ein gleichgeschlechtliches Ehepaar führt seit 2001 eine eingetragene Lebenspartnerschaft und wandelt sie nach der Einführung der sogenannten Ehe für alle 2017 gesetzlich um. Danach begehrt das Ehepaar, bei der Einkommensteuer zusammen veranlagt zu werden - und zwar rückwirkend vom Jahr 2001 an. Der Klage der Eheleute hat der 1.Senat des Finanzgerichts Hamburg mit Urteil vom 31. Juli 2018 stattgegeben. (AZ: 1 K 92/18)

Nach der gesetzlichen Regelung sei der Tag der Begründung der Lebenspartnerschaft für die Rechte und Pflichten der Partner maßgeblich, so das Gericht.

>> Diesel-Halter müssen updaten