Nachrichten Ratgeber

Justiz-Ausbildung trotz Tattoo

Die Ausbildung zur Justizhauptwachtmeisterin ist auch mit einer kleinen Tätowierung am Handgelenk möglich. Das entschied das Verwaltungsgericht Berlin in einem Eilverfahren. Eine 1983 geborene Frau hatte sich im September 2014 um Einstellung als Anwärterin für den Beruf der Justizhauptwachtmeisterin bemüht.

Die Präsidentin des Kammergerichts hatte die Bewerbung abgelehnt, da das fünf mal drei Zentimeter große Wolf-Tattoo beim Tragen der Dienstkleidung sichtbar sei. Dieser Argumentation folgte das Gericht nicht. (VG 36 L 83.15)