Nachrichten Ratgeber

BGH-Urteil zu Patientendaten

Misshandelt ein Patient einen Mitpatienten, muss die Klinik für eine Schadenersatzklage die Anschrift des mutmaßlichen Täters herausgeben. Auch wenn es sich mit der Übermittlung der Adresse um personenbezogene, der ärztlichen Schweigepflicht unterliegende Daten handelt, müsse die Klinik keine strafrechtlichen Konsequenzen befürchten, entschied der Bundesgerichtshof.

Damit bekam der minderjährige Kläger aus Mecklenburg-Vorpommern recht. Er wurde im November 2012 in einer Fachklinik für Kinder & Jugendliche von einem Mitpatienten körperlich misshandelt