Ratgeber: Nachrichten

Mehr Zahnvorsorge für Kleinkinder

Kleinkinder haben bald Anspruch auf drei zusätzliche Früherkennungsuntersuchungen beim Zahnarzt. Künftig könnten die Vorsorgetermine bereits ab dem sechsten Lebensmonat wahrgenommen werden, bislang war dies erst für Kinder ab dem dritten Lebensjahr vorgesehen, wie der Gemeinsame Bundesausschuss mitteilte. Ziel dieser Zusatzvorsorge ist die Vermeidung von Karies.

Wenn Fluoridlack zur Zahnschmelzhärtung für diese Kinder aufgetragen wird, übernimmt das die gesetzliche Kasse. Fluoridlack soll das Entstehen und Fortschreiten von Karies zu verhindern.

>> Systemausfall: Keine Entschädigung