Ratgeber: Nachrichten

Sorgerecht: Kindeswille nicht alles

Bei welchem Elternteil ein Trennungskind leben will, zählt bei einem Streit um das Aufenthaltsbestimmungsrecht nur teilweise. Das entschied das Oberlandesgericht Frankfurt am Main.

Ein Mann hatte ein Urteil des Familiengerichts anfechten und ein Wechselmodell einführen wollen, die Kinder sprachen sich für den Aufenthalt beim Vater aus. Die Richter lehnten aber ab. Der Wille der Kinder sei nur ein Teilaspekt. Sie seien vom Vater beeinflusst worden. Schon getroffene Gerichtsentscheidungen zum Kindeswohl können nur in engen Grenzen geändert werden.

>> Urteil zu "Kuckuckskindern"