Ratgeber: Nachrichten

Rechtzeitige Anreise zum Abflug

Trotz einer Zugverspätung von 103 Minuten bei der Anreise muss ein Touristenpaar aus Würzburg die Kosten für einen verpassten Flug selbst tragen. Die Kläger seien schlicht zu spät losgefahren, so das Amtsgericht Frankfurt in einer Entscheidung. Die Touristen hätten für die im Flugpreis inbegriffene Bahnfahrt eine Verbindung wählen müssen, die mindestens drei Stunden vor Abflug den Flughafen fahrplanmäßig erreicht.

Grundsätzlich könne aber auch der Veranstalter für das mit der Reise verkaufte RailFly-Ticket haftbar gemacht werden, befanden die Richter.

>> Ärzte warnen vor Kreidezähnen