Ratgeber: Nachrichten

Diesel-Golf zurück in die Werkstatt

Nach wochenlangen Verzögerungen beim größten Rückruf in der VW-Geschichte dürfen zumindest 15.000 Besitzer eines manipulierten Golf-Diesels in ganz Europa nun auf eine Lösung hoffen. Am Dienstag (3.Mai) sollen die Eigentümer des Golf TDI Blue Motion mit 2,0 Liter-Motor und Schaltgetriebe per Post aus Wolfsburg über den Rückrufstart informiert werden.

Dies hatten VW-Chef Müller und Markenvorstand Diess bei der Jahrespressekonferenz von VW in Wolfsburg angekündigt. Zeitgleich soll den Werkstätten die Software zur Verfügung gestellt werden.

>> Kein BAföG mehr bei Studienwechsel