Zurück Weiter

Nachrichten Ratgeber

Audi ruft 850.000 Fahrzeuge zurück

Der bayerische Autobauer Audi ruft weltweit 850.000 A4-Modelle in die Werkstätten zurück. Grund dafür seien Probleme mit den Airbags, teilte ein Konzern-Sprecher in Ingolstadt mit und bestätigte einen Bericht der Zeitschrift "Auto Motor und Sport". Im schlimmsten Fall könnten Airbags bei einem Unfall nicht auslösen.

In Deutschland sind demnach 150.000 Fahrzeuge von dem Rückruf betroffen. Es handle sich um die Modelle A4 Limousine, A4 Avant und A4 Allroad, die seit Ende 2011 produziert wurden, teilte Audi mit.

Zurück Weiter