Nachrichten Ratgeber

Kasse muss Fettabsaugung zahlen

Die gesetzlichen Krankenkassen müssen die Kosten für eine medizinisch notwendige Fettabsaugung im Krankenhaus übernehmen. Das hat das Sozialgericht Dresden entschieden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Wegen der grundsätzlichen Bedeutung der Entscheidung wurde Revision beim Bundessozialgericht zugelassen. (S 47 KR 541/11)

Im konkreten Fall litt eine 51-Jährige an beiden Beinen an einer sogenannten Reiterhose. Dies führte zu erheblichen Schmerzen und massiven Bewegungseinschränkungen.