Ratgeber: Nachrichten

Urteil zu "kostenlosen" Konten

Eine Bank darf einem Urteil zufolge nicht mit einem kostenlosen Girokonto werben, wenn sie für die Girocard (EC- Karte) eine Gebühr verlangt. Das Landgericht Düsseldorf untersagte auf Antrag der Wettbewerbszentrale einer Sparda-Bank in NRW die Werbung als irreführend, wie eine Gerichtssprecherin bestätigte (Az. 38 O 68/16).

Aus Sicht der Wettbewerbszentrale hat das Urteil Bedeutung für die gesamte Branche, weil es dem Versuch, Kosten zu verstecken eine klare Absage erteile. Die Entscheidung ist allerdings noch nicht rechtskräftig.

>> Studie: Täglich fallen 55 Flüge aus