Ratgeber: Nachrichten

Handy am Steuer kostet immer

Ein Handy in der Hand eines Autofahrers kann selbst dann teuer werden, wenn das Gerät nicht zum Telefonieren benutzt wird. Strafe muss auch zahlen, wer während der Fahrt nur prüft, ob das Mobiltelefon ausgeschaltet ist, oder wer ein Handy - ganz ohne SIM-Karte - nur zum Musikhören in einer Hand hält. Das geht aus zwei Urteilen des OLG Hamm hervor.

Im ersten Fall war ein Fahrer zu Bußgeld verurteilt worden, weil er während der Fahrt geprüft hatte, ob das Handy ausgeschaltet war. Im 2.Fall hatte ein Autofahrer sein Smartphone (ohne SIM- Karte) zum Musikhören genutzt.

>> Aston Martin ruft Autos zurück