Ratgeber: Nachrichten

Warum wird DVB-T abgeschaltet?

DVB-T steht für "Digital Video Broadcasting - Terrestrial". Der alte Standard wird vor allem deshalb abgeschaltet, weil ein Teil der Frequenzen für mobiles Breitband-Internet gebraucht wird.

DVB-T2 sendet im Gegensatz zu seinem Vorgänger nicht nur in HD-Qualität, sondern auch mit einem effizienteren Signal. So ist es möglich, dass trotz weniger Frequenzen mehr Programme verbreitet werden können. Statt rund 30 sind es dann bis zu 40 Kanäle. Die Verbreitung über DVB-T2 ist für die Sender außerdem grundsätzlich günstiger.

>> Kündigung gegen Willen des Chefs