Nachrichten Ratgeber

Sportler unter Vertrag versichert

Müssen Sportler laut Vertrag mit ihrem Verein regelmäßig für Öffentlichkeitsarbeit, Reisen und Trainingszeiten bereitstehen, kann der Sport unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung stehen. Das urteilte das Bundessozialgericht. (AZ: B 2 U 5/14 R)

Normalerweise gelte die gesetzliche Unfallversicherung nicht für Sport im Verein. Anders sehe das aber bei Berufssportlern aus. Wann jemand Berufssportler ist, hänge dabei nicht vom Erhalt eines Entgelts ab. Maßgeblich sei vielmehr, wie weisungsabhängig der Sportler sei.