Ratgeber: Nachrichten

Urteil zum häuslichen Arbeitszimmer

Auch Selbstständige können unter bestimmten Voraussetzungen ein häusliches Arbeitszimmer steuerlich geltend machen. Nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) muss das Finanzamt dies anerkennen, wenn in den Betriebsräumen ein zumutbarer Büroarbeitsplatz nicht eingerichtet werden kann.

Damit gab der BFH einem Logopäden in Sachsen-Anhalt Recht. Er leitet zwei Praxen mit zusammen vier Angestellten. Für Lohnbuchhaltung und die teils täglichen Abrechnungen nutzt er ein Zimmer in seiner Wohnung. Das Finanzamt wollte dies aber nicht anerkennen.

>> Steuererklärung: 3 gute Programme