Ratgeber: Nachrichten

Thüringen warnt vor Giftraupen

Die Thüringer Förster warnen vor einem größeren Befall durch Eichenprozessionsspinner. Die Giftraupe sei erstmals in größeren Mengen in Südthüringen festgestellt worden, teilte die Landesforstanstalt in Erfurt mit. Aktuell gebe es im Landkreis Hildburghausen einen Befall von 1,5 Hektar, das entspreche etwa der Fläche zweier Fußballfelder.

Die Raupe könne vor allem für Menschen gefährlich sein, betonten die Experten. Aus forstlicher Sicht seien negative Folgen für die befallenen Eichen nur bei einer Übervermehrung des Schädlings zu erwarten.

>> Bestellerprinzip verfassungskonform