Ratgeber: Neu ab Juli

Höheres Porto bei Deutscher Post

Ab 1.Juli ist das Versenden von Büchern und Waren mit der Deutschen Post durch Portoerhöhungen deutlich teurer. Für Büchersendungen bis 500 Gramm verlangt die Post nun 1,20 Euro - 20 Cent mehr. Für die Warensendung kompakt bis 50 Gramm werden mit 1,30 Euro sogar 40 Cent mehr fällig. Bei größeren Varianten der Bücher- und Warensendungen sind die Preiserhöhungen nicht so stark.

Buchhändler und Kleinverleger kritisierten das höhere Porto. Die Post begründete es mit allgemeinen Kostensteigerungen und höheren Transportkosten.

>> Lkw-Maut; Frankreich: Tempolimit