Ratgeber: Neu im August

Neues EU-Schulobst-Programm

Mit dem neuen Schuljahr tritt ein neues EU-Schulobstprogramm in Kraft. Dieses führt zwei unterschiedliche EU-Programme zur Versorgung von Kindern mit Obst, Gemüse und Milch zusammen. In Kitas und Schulen sollen demnach weiterhin frisches Obst und Gemüse sowie Milchprodukte zu einem günstigen Preis angeboten werden. Deutschland erhält hierfür mehr als 29 Millionen Euro von der EU.

Das Gesetz legt auch den Verteilungsschlüssel für die Bundesländer fest. Wichtigstes Kriterium für die Verteilung an die Schulen ist die Anzahl der sechsbis zehnjährigen Kinder.

Neue Gewerbeabfall-Verordnung

Mit einer neuen Gewerbeabfall-Verordnung werden alle Unternehmen ab 1.August verpflichtet, Gewerbemüll strikter zu trennen. So müssen Handwerksbetriebe zum Beispiel Abfälle wie Beton, Fliesen und Ziegel gleich dort getrennt sammeln, wo sie anfallen. Die Mengen müssen genau dokumentiert werden. Experten fürchten, dass dadurch die Baukosten in die Höhe getrieben werden könnten.

Unternehmen mit sehr geringen Abfallmengen (z.B. Freiberufler mit Büros in Wohnhäusern) dürfen weiterhin gewerblichen und privaten Müll gemeinsam im Restmüll entsorgen.

>> Besserer Schutz vor Legionellen