Ratgeber: Neu im März

Umstellung auf DVB-T2 HD beginnt

Am 29.März beginnt in Deutschland die schrittweise Umschaltung des digitalen Antennenfernsehens DVB-T auf den neuen Standard DVB-T2 HD.

Er erlaubt den Empfang von Full-HD- Fernsehen per Antenne. Gleichzeitig wird in den Regionen, in denen die Umstellung erfolgt ist, die Ausstrahlung von DVB-T eingestellt. Neben dem kostenfreien Programmangebot der öffentlich-rechtlichen Sender werden dann auch private Sender ihr Programm kostenpflichtig über das Antennenfernsehen ausstrahlen.

Um DVB-T2 HD sehen zu können, sind geeignete Empfangsgeräte erforderlich. Das können Fernsehgeräte sein oder Set- Top-Boxen, die an den bisherigen Fernseher angeschlossen werden.

Ob ein Gerät für DVB-T2 HD geeignet ist, lässt sich an dem entsprechenden Logo auf der Verpackung erkennen. Bestehende DVB-T-Antennen können weiter genutzt werden. Kabel- und Satellitenempfang sind von der Umstellung nicht betroffen.

>> Postfächer: Jahresgebühr