Ratgeber: Neu im August

Mindestlohn im Elektrohandwerk

Ab 1.August steigt der Mindestlohn im Elektrohandwerk von 9,35 Euro auf 9,85 Euro in den ostdeutschen Bundesländern und von 10,10 Euro auf 10,35 Euro in den westdeutschen. Im nächsten Jahr wird es eine weitere Steigerung geben auf 10,40 Euro (Ost mit Berlin) und 10,65 Euro West.

Ab 1.Januar 2018 gilt für alle Arbeitnehmer im Elektrohandwerk ein einheitlicher Mindestlohn von 10,95 Euro. Der Mindestlohn gilt auch für Beschäftigte, die von Arbeitgebern ins Ausland entsendet werden. Er gilt statt des gesetzlichen Mindestlohns von 8,50 Euro.

>> Modernisierte Berufe