Ratgeber: Morgenmagazin

Fr: Motorrad und Recht

Frühlingszeit ist Motorradzeit. Jetzt holen wieder viele ihre Motorräder oder Motorroller aus den Garagen. Welche besonderen Vorschriften müssen Biker im Straßenverkehr beachten und welche Strafen drohen bei Fehlverhalten? Im Service beantworten wir Ihre Fragen zum Thema Motorrad und Recht.

Führerschein

Für Krafträder gibt es verschiedene Führerscheinklassen:

A Alle Krafträder, Mindestalter 20 Jahre bei 2 Jahren Vorbesitz der Klasse A2, sonst 24 Jahre

A1 Krafträder mit einem Hubraum von max. 125 ccm, Mindestalter 16 Jahre

A2 Krafträder bis 35 kW Leistung, Mindestalter 18 Jahre

AM Kleinkrafträder bis 50 ccm, max. 45 km/h, Mindestalter 16 Jahre

Prüfbescheinigung

Mofa, max. 25 km/h, Mindestalter 15 Jahre

Durchschlängeln

Bei Autokolonnen auf der Autobahn beobachtet man immer wieder Motorradfahrer, die sich zwischen den langsam fahrenden oder stehenden Pkws hindurchschlängeln. Dies Verhalten ist jedoch verboten und kann ein Bußgeld nach sich ziehen. Das gilt auch bei Warteschlangen an roten Ampeln.

Gruppenfahrten

Genießen mehrere Motorradfahrer ihre Fahrt zusammen, müssen gleichwohl die gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsabstände eingehalten werden.

Lichtpflicht und Warnweste

Für Motorräder besteht nach §17 IIa StVO (Straßenverkehrsordnung) die Pflicht, auch am Tag mit Licht (Abblendlicht oder Tagfahrleuchten) zu fahren. Wer ohne fährt, zahlt 10 Euro € Verwarnungsgeld. Eine Warnweste muss ein Motorradfahrer, anders als beim Pkw, nicht mitführen, ist jedoch ratsam.

Auspuffanlage

Wird an der Auspuffanlage etwas verändert, müssen die Änderungen den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen, sonst erlischt die Betriebserlaubnis.

Außerdem droht ein Bußgeld. Wer mit seinem Bike lauter als erlaubt unterwegs ist und z.B. den sogenannten db- Killer (Schalldämpfer) entfernt, verliert ebenfalls die Betriebserlaubnis für das Bike und zahlt ein Bußgeld.

Motorradbekleidung

Wer mit einem Motorrad unterwegs ist, muss einen Schutzhelm tragen. Spezielle Motorradkleidung (z.B. Motorradjacke und -hose, Motorradhandschuhe undschuhe u.a.), ist nicht vorgeschrieben, sollte aber für die eigene Sicherheit unbedingt getragen werden.

Die richtige Schutzkleidung kann vor Verletzungen schützen und Leben retten. Das Tragen von Motorradkleidung ist bei der Führerscheinprüfung Pflicht.

Parkverbot

Parkverbotszonen müssen auch von Motorradfahrern beachtet werden. Bei Zuwiderhandlung droht ein Verwarnungsgeld und es ist je nach Situation auch zulässig, falsch geparkte Motorräder abzuschleppen. Das Parken auf dem Gehweg ist nur erlaubt, wenn eine entsprechende Beschilderung es zulässt. Sind Parkschein oder Parkscheibe vorgeschrieben, so gilt das auch für Motorräder.