A la Carte: ARD Buffet

Mo: Zucchini-Spaghetti mit Pesto

Von Theresa Baumgärtner für 4 Personen

Dauer: 1 Stunde

Schwierigkeitsgrad: einfach

Küche: mediterran, vegetarisch, leicht

Zutaten für das Pesto:

100 g Cashewkerne, 2 rote Paprika, 900 g Cherrytomaten, 4 Knoblauchzehen, 1 Bund Basilikum, 100 g frischer Parmesan, 2 EL Balsamico, 1 Prise Cayennepfeffer, etwas Fleur de Sel, 3 Zucchini, etwas Olivenöl, 60 g Parmesan

Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad/ Gasherd: Stufe 2-3) vorheizen.

Mo: Zucchini-Spaghetti mit Pesto

Die Cashewkerne in Wasser einweichen, bis das Gemüse gegart aus dem Ofen kommt. Die Paprika waschen, in Hälften schneiden und die Kerngehäuse entfernen. Paprikahälften mit der Schale nach unten auf ein Backblech legen. Die Tomaten waschen und im Ganzen ebenfalls auf dem Blech verteilen. Die Knoblauchzehen mit der Schale in Backpapier wickeln und mit auf das Blech legen. Das Gemüse 45 Minuten im Ofen garen.

In der Zwischenzeit Zucchini putzen, waschen und trockenreiben. Die Zucchini mit einem Spiralschneider in feine Gemüsespaghetti schneiden.

Mo: Zucchini-Spaghetti mit Pesto

Basilikum abbrausen, trockenschütteln und die Blätter abzupfen. Einige Blättchen zum Garnieren beiseitelegen. Die gegarten Knoblauchzehen vom Blech nehmen aus dem Backpapier wickeln und schälen.

Cashewkerne abtropfen lassen. Parmesan grob reiben. Tomaten und Paprika aus dem Ofen nehmen und mit Knoblauch, Basilikum, etwa 2/3 vom Parmesan und Balsamico in einen großen, hohen Mixbecher geben und fein pürieren. Mit Cayennepfeffer und Fleur de Sel abschmecken.

Mo: Zucchini-Spaghetti mit Pesto

In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Gemüsespaghetti darin kurz anschwenken. Das Pesto und die Gemüsespaghetti vorsichtig mischen, mit wenig Olivenöl beträufeln und mit übrigem Parmesan und übrigem Basilikum garniert anrichten.

Pro Portion: ca. 390 kcal / 1638 kJ, 25 g Kohlenhydrate, 17 g Eiweiß, 24 g Fett

Mo: Zusatzrezept

Himbeer-Basilikum-Sirup

Zutaten:

400 g Himbeeren (frisch oder TK), 1 Zitrone, 200 g Zucker, 600 ml Wasser, 1 Bund Thai-Basilikum

Die Himbeeren in ein großes Gefäß geben. Von der Zitrone den Saft auspressen, diesen über die Himbeeren gießen.

In einem Topf Zucker und Wasser miteinander aufkochen. Wenn sich der Zucker aufgelöst hat, die Zuckerlösung über die Himbeeren geben.

Mo: Zusatzrezept

Basilikum abbrausen, trockenschütteln, die Blätter abzupfen, in einen Teebeutel füllen und ebenfalls zu den Himbeeren geben. Alles über Nacht abgedeckt im Kühlschrank ziehen lassen. Dann den Sirup durch ein Sieb abgießen.

Tipp: Wenn man den Sirup nochmals aufkocht und heiß eine saubere Flasche abfüllt ist er im Kühlschrank gut 2 Wochen haltbar.

Den Sirup im Verhältnis 1:1 mit Mineralwasser (oder Sekt) und Eiswürfeln als Sommerlimonade servieren.

>> Die ARD Buffet-Köche im Porträt