Multimedia: Nachrichten

Forscher: Zensur auf WeChat

Die populäre chinesische Messenger-App WeChat durchsucht Nachrichten auf Konten mit chinesischen Telefonnummern nach politisch heiklen Schlüsselwörtern und zensiert bevorzugt Gruppenchats. Selbst wenn ein Nutzer ausreist und zu einer ausländischen Nummer wechselt, dauere die Zensur an, fanden Forscher von der Universität Toronto heraus.

Geblockte Chat-Nachrichten verschwinden neuerdings auch einfach heimlich, ohne dass der Absender wie bisher über die Zensur informiert wird. WeChat ist mit 806 Millionen monatlichen Nutzern die viertgrößte Messenger-App weltweit.

>> Jungs bei Computerspielsucht vorn