Zurück Weiter

Nachrichten Multimedia

Einigung im E-Book-Streit

Der Online-Händler Amazon und die Bonnier-Gruppe mit Verlagen wie Ullstein oder Carlsen haben ihren monatelangen Streit ums Geschäft mit digitalen Büchern in Deutschland beigelegt. Die Vereinbarung regele langfristig den Verkauf von Büchern und E-Books seiner deutschen Verlage, teilte Bonnier mit. Amazon bestätigte die Einigung. Details zu den Konditionen gab es nicht.

Nach früheren Informationen aus der Branche drehte sich der Streit vor allem um die Rabatte, die Amazon als Verkäufer der Bücher bekommt.

Zurück Weiter