Multimedia: Nachrichten

Swift erwartet mehr Hackerangriffe

Der Zahlungsdienstleister Swift hat vor einer Zunahme von Hackerangriffen auf das internationale Bankensystem gewarnt. In den vergangenen Monaten habe es drei neue Attacken auf Institute im Swift-Verbund gegeben, sagte Swift-Chef Gottfried Leibbrandt auf einer Konferenz in Genf. Zwar hätten die Angreifer kein Geld erbeutet. Bei zwei Instituten seien sie jedoch zunächst erfolgreich in die Systeme eingedrungen.

Die Society of Worldwide Interbank Financial Telecommunication (Swift) in Brüssel ist der Dreh- und Angelpunkt des internationalen Finanzsystems.

>> Yahoo-Hackerangriff Fall für SEC