Multimedia: Nachrichten

Verhaftungen im Iran wegen Internet

Die Cyber-Abteilung der iranischen Revolutionsgarden hat mehrere Personen wegen "unmoralischer Nutzung" des Internets verhaftet. Laut Nachrichtenportal Tabnak wurden 450 Menschen entweder verhaftet oder zumindest verhört. Begründet wurde das demnach damit, dass die Betroffenen mit unmoralischen und unislamischen Posts auf sozialen Netzwerken wie Tele- oder Instagram die Familienwerte im Land untergraben hätten.

Schon im Mai hatte die iranische Cyber-Polizei mehrere Personen wegen via Telegram veröffentlichten Mode-Bildern von Frauen ohne Kopftuch festgenommen.

>> Facebook mit Video-App für Teenies