Zurück Weiter

Nachrichten Multimedia

Bezahlen mit der Handvene

Wer im südschwedischen Lund einkauft, muss oft nur noch seine Hand an einen Scanner halten. Das Gerät macht eine Aufnahme der Handvene. Stimmt sie mit dem gespeicherten Muster überein, wird die Bezahlung freigegeben. 15 Geschäfte und Restaurants in Lund hätten die notwendige Technik bereits installiert, teilte die örtliche Universität mit.

Teilnehmer müssen die Handvenen scannen lassen sowie Sozialversicherungs- und Telefonnummern angeben. Dann erhält man per SMS einen Link für die Aktivierung. Die ausgegebenen Summen werden zweimal im Monat vom Bankkonto abgebucht.

Zurück Weiter