Multimedia: Nachrichten

Hassreden werden selten entfernt

Nur etwas mehr als ein Viertel angezeigter Hassreden im Internet werden von den sozialen Netzwerken entfernt. Nach einer von der EU-Kommission veröffentlichten ersten Analyse führte eine Benachrichtigung an den Betreiber nur in 28 % der Fälle zum Löschen des Eintrags. Die Untersuchung von zwölf Nichtregierungsorganisationen in neun EU-Ländern lief über sechs Wochen.

Nur in 169 Fällen führten insgesamt 600 Benachrichtigungen zum Löschen des betroffenen Eintrags. 40 % der Anfragen wurden binnen 24 Stunden beantwortet, 43 % binnen 48 Stunden.

>> Mit "Watson" gegen Cyber-Attacken