NBA Basketball Sport

Schröder mit Atlanta gescheitert

Die Golden State Warriors stehen nach 40 Jahren wieder im Endspiel um den NBA-Titel. Die Kalifornier schlugen die Houston Rockets im fünften Spiel der Halbfinal-Serie mit 104:90 und setzten sich so mit 4:1-Siegen durch. Stephen Curry, Harrison Barnes und Klay Thompson erzielten für die Warriors jeweils mindestens 20 Punkte. Bei Houston kam kein Spieler über 20 Zähler hinaus, Tim Harden etwa erzielte nur auf 14 Punkte.

In der Finalserie treffen die Warriors auf Cleveland um Topstar LeBron James, das Atlanta mit dem Braunschweiger Dennis Schröder ausgeschaltet hat.