Fußball: Bundesliga

Mainz: Vertrauen in Trainer Schwarz

Mit Sandro Schwarz hat der FSV Mainz 05 nach der Trennung von Trainer Martin Schmidt erneut in guter Tradition einen Mann aus den eigenen Reihen befördert. Die wichtigsten Zugänge sind Torhüter René Adler (HSV) und Alexandru Maxim (Stuttgart), der vor allem die Lücke schließen soll, die der Abgang von Malli hinterlassen hat.

Ob die Offensive nach dem Rekordverkauf von Jhon Cordoba konkurrenzfähig ist, muss sich zeigen. Der Start in die Saison gelang jedenfalls mit einem 3:1 im Pokal. Prognose: Sollte reichen, kann aber schwierig werden.

FSV Mainz 05

Zugänge

Rene Adler (Hamburger SV), Kenan Kodro (CA Osasuna), Alexandru Maxim (VfB Stuttgart), Viktor Fischer (Middlesbrough), Jose Rodriguez (FC Malaga), Robin Zentner (Holstein Kiel)

Abgänge

André Ramalho (Leverkusen), Pierre Bengtsson (FC Kopenhagen), Bojan (Stoke City), Besar Halimi (Bröndby), Todor Nedelew (Plowdiw), Jhon Córdoba (1.FC Köln), Jonas Lössl (Huddersfield), Florian Niederlechner (Freiburg), Niki Zimling (Sönderjysk), Maximilian Beister (unbekannt)

>> Wolfsburg: Umbruch mit Chancen